Wegpunkte / POIs

Wegpunkte als .gpx importieren

GPX, das "GPS Exchange Format" wird mittlerweile von jeder ernstzunehmenden GPS-App unterstützt. Ob die enthaltenen Daten Tracks, Routen oder eben Wegpunkte/POIs sind kann man an der Dateiendung (.gpx) nicht erkennen. In einer GPX-Datei können sich, z.B. neben einem Track, auch mehrere POIs befinden. Oft werden POIs für die GPS-Geräte nicht im GPX-Format angeboten und müssen mit Tools wie GPSBabel erst in dieses konvertiert werden. Die häufigsten Wegpunkte im Web sind allerdings die (traditional) Geocaches. Die GPX-Wegpunkte können direkt mit der GPS-App geöffnet werden. In manchen Fällen muss man sie erst herunterladen und dann vom Download-Ordner aus öffnen. Auch innerhalb der GPS-Apps gibt es Import-Funktionen, mit ‚Locus Map‘ Pro ist es z.B. möglich direkt auf Dropbox oder die Google Drive Cloud zuzugreifen.

Locus Map Pro: DatenManager > Punkte > Menu o.r. > importieren > Lokale Dateien, Google Drive oder Dropbox durchsuchen > GPX-Wegpunkt auswählen > Ordner auswählen (muss vorher evtl. erstellt werden) > importieren

Wegpunkte befinden sich jetzt unter DatenManager > Punkte/POIs > Kategorie/Ordner

OUTDOOR SMARTPHONES:

Sony Xperia Z5 Compact

>> Sony Xperia Z5 Compact

4,6 Zoll
32 GB interner Speicher
Android 6

Wasserdichtes, sehr leistungsstarkes Kompakt-Smartphone mit präziser GPS-Funktionalität und langer Akku-Laufzeit für den Outdoor-Einsatz. Helles, bei Sonnenlicht bestens ablesbares Display. Für Offline-Karten optimal: 32 GB interner Speicher, per MicroSD erweiterbar auf 200 GB.

Bei GPS4ANDROID.DE gibt‘s Apps, Tipps und Tutorials zur GPS-Navigation mit Android Smartphones. Dazu Tracks, Maps und POIs für Wanderer, Radfahrer, Geocacher, Touristen und Reisende.